Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA folgen

Fachjury nominiert 15 Projekte für den Paulaner Salvator-Preis

Pressemitteilung   •   Aug 27, 2019 09:52 CEST

München, 27.August – Bis Ende Juli hatten Münchner und Münchnerinnen Zeit sich mit ihrer Idee für den Paulaner Salvator-Preis zu bewerben. Fast 100 Einreichungen waren es am Ende, 15 davon haben es in die finale Runde geschafft. Der mit bis zu 80.000 Euro dotierte Förderpreis soll gezielt gesellschaftliches Engagement in München stärken und Ideen anstoßen, die das Leben und das Miteinander in der Stadt verbessern.

„Wir freuen uns, dass wir so viele Bewerber aus ganz unterschiedlichen Bereichen haben. Vom Startup bis hin zur den klassischen ehrenamtlichen Einrichtungen war alles dabei, mit wirklich hervorragenden Ideen“, so Paulaner Geschäftsführer und Mitglied der Jury Andreas Steinfatt.

Diese Projekte haben eine Chance Ende des Jahres mit dem Paulaner Salvator-Preis ausgezeichnet zu werden und finanzielle Unterstützung zu erhalten:

-Aktivsenioren Bayern mit „Ziemlich beste Unternehmer“

-Bürgerinitiative „Mehr Platz zum Leben“ mit „Kreativer Treff Halt 58“

-Bayerische Hörbücherei für Blinde, Seh- und Lesebeeinträchtigte e. V. mit „Blind Date mit München“

-BoaznBlues - Tradition digital umsetzen

-Die gute Stube - für Senioren und alle die es werden wollen

-D’Schwuhplattler München mit „Tanzen, platteln, miteinander leben - Bayerisches Brauchtum für alle“

-Der ZAMMTISCH: Kommt zusammen!

-Komplett-Media mit „Für ein offenes und tolerantes München – #jedernebenjedem“

-Neue Wirtshausmusik – Volksmusik lebt!

-Pfennigparade WKM GmbH mit „Accessibility Lab – Digitale Selbsthilfe für Menschen mit Behinderung“

-rehab republic e.V. mit „Olytopia - das grüne Dorf in der Stadt“

-Rollstuhlbasketball München e.V. mit „Stammtisch Zurück in Dein Leben"

-SciCom mit „„Wissenschaftliche Politikberatung durch Nachwuchswissenschaftler“

-Traditionsküche - MUT (Munich United Team)

-Über den Tellerrand kochen München e.V. mit „Über den Tellerrand Gastro Akademie“


Über den Paulaner Salvator Preis:

Die Paulaner Brauerei ist Teil der Stadt München, ihrer Geschichte und ihrer Kultur. Paulaner ist mit seiner Heimat eng verbunden und will zu einer lebenswerten Stadt beitragen. Seit 2017 fördert der Paulaner Salvator-Preis Projekte, die München ein Stück besser machen.

Der Preis ist keine nachträgliche Auszeichnung, sondern bietet eine Anschubfinanzierung für neue Projekte und Ideen. Dabei gibt es keine festen Preissummen und keinen ersten Preis: Die Jury, bestehend aus Vertretern der Paulaner Brauerei und Experten aus dem Sozialbereich, kann die Preissumme je nach Finanzbedarf auf eines oder mehrere Projekte aufteilen. Der Paulaner Salvator-Preis steht jedes Jahr unter einem neuen Motto, für 2019 lautet dieses „#traditioNeu – wie altbewährtes uns heute neu verbindet“.

Mehr Informationen zum Preis, der Fachjury und den nominierten Projekten finden Sie unter www.paulaner-salvator-preis.de/finalisten2019/

oder

www.instagram.de/paulaner_salvator_preis 

Paulaner Brauerei

„Gut, besser, Paulaner“ – der bekannte Slogan der Paulaner Brauerei ist nicht nur ein Werbespruch, sondern eine Richtschnur für jeden Paulaner Mitarbeiter. Seit 1634 steht der Name Paulaner für höchste Qualität und Münchner Bierkultur. Die Paulaner Braumeister brauen in München das vielfältige Sortiment einer bayerischen Brauerei, von Klassikern wie Weißbier und Hellem über die Spezialitäten Salvator und Oktoberfestbier bis hin zu neuen Bier-Kreationen. Paulaner ist ein alteingesessener Münchner Familienbetrieb, der mittlerweile in über 80 Länder weltweit exportiert und sich zu einem global denkenden, modernen und erfolgreichen Markenunternehmen entwickelt hat. Mehr Informationen unter www.paulaner.de

Angehängte Dateien

Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.